Suche
powered by

Einträge aus der Kategorie ‘Durlak Manuel’

Glocknerkönig – Bilderupdate

15 Jun 2010 | by m.durlak


Nächster Sturz….

11 Jun 2010 | by m.durlak

…..dieses Jahr sind jetzt hoffentlich alle Stürze abgehakt….

War heute auf einer lockeren Runde unterwegs, als nach einer kleinen Abfahrt auf dem Fahrradweg ein kleines Mädchen aus dem Gebüsch auf den Radweg gesprungen ist. Leider keine Chance zu reagieren…

Hoffe der Kleinen ist nicht schlimmes passiert, ist sicherheitshalber gleich ins Krankenhaus gefahren.

Bei mir sinds Schürfwunden & Prellung – hoffe dabei bleibts…. Materialschaden am neuen Bike ist natürlich auch da….

Trotzdem wieder Glück gehabt, dass hätte viel schlimmer ausgehen können!

Bis denne, drive safe…

Manuel

Glocknerkönig

06 Jun 2010 | by m.durlak

Servus,

bei gigantischen Wetter gings um 07:00 Uhr mit über 2800 Startern auf die Strecke!

Matthias Detter und ich haben einen guten Start erwischt und konnten vorne im Feld fahren! Matthias Jahnel musste leider mit einem Atemwegsinfekt pausieren.

Die ersten 10 der 27,7 km sind flach und gut zum “warmfahren”! Nach der Mautstation bei km 14 gings dann richtig los, der Rest der Strecke hat im Schnitt 10 % Steigung…!

Am Ende sind wir beide nach 1:40 oben angekommen – Platz 158 und 173 in der Gesamtwertung :-)

War sehr geil, nächstes Jahr ist die ist die 1:40 fällig ;-)

Matthais & Manuel

Ritt auf die Wasserkuppe

22 Mai 2010 | by m.durlak

Servus,

heute habe ich die Wasserkuppe erklommen! Sie ist mit 950 über NN der höchste Berg der Röhn und liegt ca. 85 km westlich von Schweinfurt. Könnte mein Hausberg werden – aber wenn man von SW losfährt ist das eher ein Marathon und kein Training. Deshalb bin ich ihr ein bisschen mit dem A4 entgegen gekommen ;-)

Der Anstieg ist knapp 8 km lang und mit 420 hm schön flüssig zum fahren! Die Anfahrt dort hin hatt´s aber in sich – am Ende standen nämlich 2000 hm auf dem Tacho! Ist echt verdammt wellig in der Gegend, kann mich eigentlich nicht an ein Flachstück erinnern…

Auf dem Weg dort hin hab ich einen Fahrer vom Team Univega gesehen. Jetzt weiss ich wo die sich ihre Form holen… ;-)


Bis denne, Manuel

Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt

01 Mai 2010 | by m.durlak

Servus!!

Heute war ein geiler Tag – zumindest am Ende ;-)

Angefangen hat es mit dem Blick aus dem Zimmer um kurz vor Sieben: leichter Nieselregen….. Gemeldet war das es aber noch gut wird! Ist es aber nicht, gar nicht…!

Pünktlich 20 min. vor dem Start hat der Nieselregen nochmal einen Tick zugelegt. Hab mir eigentlich gesagt, dass ich bei Regen nicht starte, aber was soll man tun wenn man schon im ersten Startblock steht… Na gut dachte ich mir, fahr ich halt mal los und halt mich schön zurück, nichts riskieren alles war komplett nass!

Die ersten 35 km ging es nach Frankfurt rein und dann Richtung Taunus. Trotz des wiedrigen Wetters wurde gleich hart gefahren! Ich hatte Glück, immer wenns krachte war ich weit genug weg! Kurz vor den Anstiegen wurden die Strecken geteilt und ich hab mich weiter vorne wiedergefunden als erwartet, die Spitzenfahren waren nur 50 Meter entfernt! Als ich in den Feldberg reinfahren bin konnte ich aber nicht mehr mit der Spitze mit und bin mein Tempo mit ner guten Gruppe gefahren. Das es weiterhin geregnet hat macht den Feldberg nicht leichter….! Nach der Abfahrt kamen noch zwei kleinere Anstiege an denen ich mich noch gut gefühlt habe! Die letzten 20 Km waren flach und die Gruppe im Gegensatz zum letzten Jahr richtig gut!

Am Ende Stand Platz 130 Gesamt und AK 67 am Zettel, nur 10 Minuten hinter dem Sieger! Echt alles super gelaufen, hab mich deutlich ggü. letzten Jahr gesteigert!

Jetzt gibt´s eine Monat Training bevor mit dem Glocknerkönig, Int. Mainfrankentour und Dreiländergiro ein harter Juni auf dem Programm steht!

Manuel

Frühjahrspreis in Cadolzburg

27 Apr 2010 | by m.durlak

Servus,

um Punkt 10:34 Uhr startete das Jedermannrennen über 48 KM. 3 Runden und dreimal der sehr steile Anstieg zum Ziel am Marktplatz waren zu meistern. Als Vorbereitungsrennen für Frankfurt am 1. Mai war dies die ideale Vorbelastung.

Gestartet bin ich mit dem Ziel auf´s Podium zu fahren, aber als ich die Starterliste gesehen habe wusste ich dass das heute hart wird! Die erste Runde lief super, doch nach der Zieldurchfahrt habe ich leider kurz nicht aufgepasst und es ist eine Lücke zwischen mir und der Spitzegruppe entstanden…. Hab mit 4 anderen dann 7 km 100 % gegeben, aber der Abstand wurde nicht kleiner…. dann haben wir es auch sein lassen! Im „Zielbergsprint“ über den 13 % steilen Schlußanstieg konnte ich dann meine volle Stärke ausspielen – ich bin unten als letzter in den Berg und oben als erster unserer Gruppe durchs Ziel gefahren ;-)

Fazit: Das nächste Mal besser aufpassen und keine Lücke lassen… sonst war´s gut und mit Plalz 16 kann ich zufrieden sein!

Kleines Video:

(Quelle: www.youtube.com)

Manuel

Servus aus Malle… Teil 3

25 Mrz 2010 | by Matthias

Servus aus Malle,

der dritte und letzte 3er-Block ist nun auch endlich geschafft ;-) Wetter war leider nicht mehr ganz so super wie die erste Woche, aber alles in allem trotzdem gut. Wir hatten nochmals zwei harte Trainingstage in den Bergen hinter uns gebracht.

Nach dem heutigen ausrollen sind wir nun schon in guter Form. Naechste Woche ist jetzt erst mal Erholung angesagt, bevor es dann am Osterwochenende mit den nächsten Trainingseinheiten in der Heimat weiter geht.


Ciao und bis bald,

Manuel & Matthias

Servus aus Malle… Teil 2

22 Mrz 2010 | by Matthias

Servus aus Malle,

der zweite 3er-Block ist auch perfekt verlaufen! Das Wetter war die ersten zwei Tage der Hammer – teilweise ueber 20 Grad! Da hat das Schwitzen am Sa Calobra, Puig Major & Co so richtig Spaß gemacht, hier haben wir auch schon mal ein bisschen mehr Gas gegeben!  Am Sonntag haben wir zur Abwechslung eine kräftige Dusche bekommen, trotzdem ging’s fleißig zum Randa hin & rauf.

Am heutigen Ruhetag stand vor allem Erholung auf dem Programm. Leider war Manuel so entspannt auf dem Rad, dass er den Peugeot der sich heimlich auf den Randstreifen „geschlichen“ hat volle Kanne ins Heck gefahren ist… Fahrrad ist leider hinüber – Schulter tut ein bisschen weh aber für den Abflug ist alles noch gut ausgegangen…!

Somit hoffen wir dass morgen früh alles passt und wir es im letzen Block weiter in den Bergen krachen lassen koennen.

Ciao und bis bald,

Manuel & Matthias

Servus aus Malle… Teil 1

17 Mrz 2010 | by Matthias

Servus aus Malle,

der erste 3er-Block ist schon geschafft! Dank dem perfekten Wetter konnten wir gut Kilometer sammeln :-)

Die ersten Tage standen lange Grundlageneinheiten auf dem Programm, aber heute durften die Waden schon mal bissl Bergluft am San Salvador schnuppern! Laeuft alles bestens, im Schnitt sind wir 2 km/h schneller als die letzten Jahre – das Wintertraining hat sich also doch gelohnt!

Morgen ist Ruhetag und danach beginnt der Ernst des Lebens – Sa Calobra, Puig Major, Coll de Soller sind im zweiten Block dran…

Sonnige Grueße, Ciao und bis bald,

Manuel & Matthias

Sponsoren