Suche
powered by

Einträge aus der Kategorie ‘Jahnel Matthias’

Training am Lago di Garda

27 Apr 2011 | by Matthias

Wieder in der Heimat nach vier traumhaften Trainingstagen am Lago di Garda.

Mit dabei war Matthias Detter und unsere beiden Mädels Steffi und Maria, die auch fleißig mit den Bikes in den Bergen unterwegs waren.

Konnten viele Höhenmeter sammeln und mein Training läuft perfekt nach Plan.

Meine Zeiten in den Bergen lassen für die ersten Rennen einiges erwarten.
Bin guter Dinge und freue mich auf die ersten Rennen.

Bis bald,
Matthias

Ersten updates der Saison 2011

10 Feb 2011 | by Matthias

Die meisten Renntermine für 2011 sind im Rennkalender eingetragen.

Ein paar weitere werden noch folgen sobald diese von den Veranstaltern bekannt gegeben werden.

Mein Wintertraining läuft bis jetzt super, ich bin voll im Plan und mit meiner aktuellen Leistung mehr als zufrieden.

Nach den ersten Testfahrten auf meiner Hausstrecke bin ich der Meinung dass ich die gute Form von ende letzten Jahres mit in das neue Jahr nehmen konnte und einiges an meiner Grundlage verbessern konnte.

Genaueres werde ich Anfang März erfahren, wenn der nächste Laktat-Test auf dem Programm steht.

Momentan sitze ich 6 Tag die Woche 1 bis 3 Stunden auf dem Ergometer oder Spinningrad.

In erster Linie steht noch Grundlagen Training auf dem Programm.

In den nächsten Trainingseinheiten werde ich aber dann schon das eine oder andere Intervall einbauen.

Hoffe noch auf einen schönen Frühling in dem auch noch ein paar Skitouren möglich sind.

Bis bald,

Matthias

Neue Rennmaschine für 2011

24 Jan 2011 | by Matthias

Meine neue Rennmaschine für 2011.

Kann es kaum noch erwarten bis ich die erste Runde darauf drehen kann :-)

Wintertraining läuft gut… konnte letze Woche wieder 5 Trainingstage auf dem Ergometer und Spinning Bike absolvieren.

Diese Woche geht es weiter mit Ergometer und wenn es so weiter schneit am Wochenende eine schöne Skitour.

Bis demnächst,

Matthias

I have a dream … Ötztaler Radmarathon

30 Aug 2010 | by Matthias

Heute war es endlich so weit… lange haben wir darauf hingefiebert…

Ötztaler Radmarathon 2010 mit 238km und 5500 Hm. :-)

Start war 6:45 Uhr in Sölden bei trockenem Wetter und 6 Grad.

Unter den 5000 Startern waren auch Manuel und Ich.

Wir beschlossen als Team zu fahren und nach Möglichkeit bis zum Timmelsjoch zusammen zu bleiben.

Nach dem Start ging es die ersten 30 km bergab Richtung Ötz. Für mich war es der erste Start beim Ötztaler Radmarathon. Ich war überrascht, dass es bei doch 5000 Teilnehmern nach dem Start relativ diszipliniert gefahren wurde.

In Ötz angekommen ging er rechts Richtung Kühtai, den ersten Pass den es am heutigen Tag zu bezwingen galt. Wir erreichten das Kühtai in einer Zeit von 1 Stunde und 14 Minuten. Hier konnten wir dann das erste Mal unsere Flaschen neu auffüllen und Essen einpacken bevor es auf die sehr schnelle Abfahrt in Richtung Innsbruck ging.

Die Strecke bis zum Brenner ist eher flach und weniger anspruchsvoll. Wir fuhren in einer guten Gruppe von ca. 50 Fahrern. Nach dem Brenner konnten wir endlich die langen Klamotten loswerden und in Richtung der Letzten beiden Anstiege Jaufenpass und Timmelsjoch rollen.

Der Jaufenpass gehört ab jetzt zu einen meiner Lieblingspässe :-) da er eine sehr angenehme Steigung von ca. 6% hat und er einfach cool zu fahren ist. Das war sicherlich auch ein Grund, dass wir Ihn in einer sehr gute Zeit von 1 Stunde und 11 Minuten bezwingen konnten. :-)

Langsam konnte man das Ziel schon fühlen…

Jedoch musste zum Schluss noch der König der Berge, das Timmelsjoch mit fast 1800Hm und 28km Länge überquert werden. Wir fuhren die ersten paar Kilometer im Anstieg mit etwas Respekt… Danach versuchte ich ein paar Mal das Tempo etwas anzuziehen und fühlte, dass ich noch super Beine hatte.

Nach Kurzem bemerkte ich dass Manuel das Tempo leider nicht mehr mitgehen konnte. Ich war wirklich sehr überrascht, dass ich das gesamte Timmelsjoch noch rhythmisch in meinem Tempo und mit einigermaßen Zug am Pedal durchfahren konnte. Meine Zeit stoppte am Gipfel bei 2 Stunden und 12 Minuten. Echt Geil! :-)   Manuel erreichte den Gipfel eine viertel Stunde später, was immer noch eine sehr gute Zeit ist.

Nach dem ersten Teil der Abfahrt vom Timmelsjoch musste noch ein kleiner aber doch noch mal sehr schmerzhafter Gegenanstieg bezwungen werden, bevor es dann nur noch talwärts in Richtung Sölden und damit zum Ziel ging.

Es überkommt einen auf den letzten Metern vor dem Ziel ein unglaubliches Glücksgefühl, das man so gar nicht beschreiben kann. Im Nachhinein echt ein geiles Rennen, auch wenn man ab und zu mal seinen inneren Schweinehund bezwingen musste…. :-)

Matthias: 9 Stunden 1 Minute und 22 Sekunden

Manuel:  9 Stunden 26 Minuten und 16 Sekunden

Manuel und Ich freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt… „I have a dream…“ :-)

Viele Grüße,

Manuel und Matthias

Tour de Hesselberg

08 Aug 2010 | by m.durlak

Servus!

Am diesem Wochenende stand die Tour de Hesselberg als harte Einheit zur weiteren Vorbereitung für den Ötzthaler an!

Es ging los mit einem 14 km Einzelzeitfahren, an dem Manuel den 36 Platz belegte! Der Hinweg bis zum Wendepunkt war super, aber dann kam leider auf dem Rückweg ein gaaaanz fieser Gegenwind…. ;-(

Am Abend starteten wir beide dann beim Bergzeitfahren rauf auf den Hesselberg! Zum “Warmfahren” vor dem Hesselberg blieben leider nur 500 Meter, dann gings schon rauf – heisst 3 km Anschlag… Manuel wurde 32ter, Matthias 44ter!

Sonntag morgen gab´s dann bei miesen Nieselregen das 102 km Straßenrennen mit Bergankunft auf dem Hesselberg. Es gab immer mal wieder Attacken aber die Strecke bot nicht viele Möglichkeiten weg zu kommen. Am Ende ist das ca. 100 Mann starke Hauptfeld geschlossen in den Hesselberg eingebogen. Diesmal mussten wir nur 2 km rauf, aber dass hat auch gereicht! Matthias konnte diesmal mit dem richtigen Timing Platz 21 erreichten, Manuel wurde 44ter!

War ein hartes, aber cooles Renn-WE! Alle Rennen waren wieder mal Top-Besetzt, obwohl die Tour de Hesselberg eher unbekannt ist.

Leider konnten wir nicht zu dritt antreten, sonst wäre bestimmt eine gute Teamwertung herausgesprungen! Aber nächstes Jahr ;-)

Matthias & Manuel

Bayrische Bergmeisterschaft am Sudelfeld

25 Jul 2010 | by Matthias

Heute Ging es bei der 2. Bayrischen Bergmeisterschaft am Sudelfeld richtig zur Sache.

Die 14 km lange und sehr steile Strecke mit teilweise 18% Steigung führte von der  Mautstelle Brannenburg hoch zum Oberen Sudelfeld.

Mit dabei war diesmal auch Andi Huber, der sonst immer für das Chiemgau Biking Race Team auf dem MTB an den Start geht.

Gestartet wurde um 9 Uhr an der Mautstelle in Brannenburg. Kurz nach dem Start kam das erste Steilstück mit 18%. Es wurde gleich richtig Tempo gemacht, was zur Folge hatte, dass das Feld das erste mal zerrissen wurde. Ich kam gut über das Steilstück und konnte mit der Spitzengruppe den darauffolgenden eher flacheren Abschnitt in Angriff nehmen. Als dann der nächste Steile abschnitt hoch zur Rosengasse mit wieder bis zu 18% kam, konnte ich das Tempo der Spitze nicht mehr mitgehen und musste Sie ziehen lassen.

Am ende kam ich als 7. ins Ziel. Anhand der sehr schweren Strecke und dem sehr gute besetzten Fahrerfeld bin ich mit der Platzierung durchaus zufrieden.

Könnte noch besser sein… aber das wir schon noch :-)

Gratulation an Andi, er konnte sich trotz leichter Erkältung den 2. Platz und damit den Titel Bayrischer Vizemeister sichern :-)

Andi wir auch in Zukunft öfters mal für das Chiemgau Biking Road Team an den Start gehen, worauf ich mich auch schon sehr freue :-)

Bis Bald,

Matthias

Bergzeitfahren Bayrischzell – Sudelfeldsattel

11 Jul 2010 | by m.detter

Am Freitag starteten wir bei der jährlichen Landkreismeisterschaft im Bergzeitfahren vom Landkreis Miesbach, ausser Konkurrenz. Ausrichter ist der SC Wörnsnühl (www.sc-woernsmuehl.de). Gestartet wird in Bayrischzell (Abzweigung Richtung Landl 800m ü. NN) das Ziel ist in der Kurve am Sudelfeldsattel (1123m ü. NN). Die Strecke ist 4,8km lang und hat einen Höhenunterschied von 323hm.

Wir parkten unsere Autos in Brannenburg und fuhren von dort aus zum Start. Also lockere 20km und 700hm zum Aufwärmen (bei Anfangs 34°C… ;-) ). Nach der Anmeldung rollten wir noch einige Kilometer Richtung Landl.

Das Rennen war wie letztes Jahr 4,8km am Anschlag (Puls >180).

Platzierungen:

Matthias 15min 30sec Platz (AK): 5

Matthias Detter 15min 55sec Platz (AK): 7

Am Ende waren es dann wieder 70km und 1100hm für unsere Vorbereitung auf den Ötztaler Radmarathon.

Bis bald!

Matthias

PS: Schaut mal in unsere Kategorie “Shop” – Laufradsatz und MTB zu verkaufen!

Dreiländergiro

29 Jun 2010 | by Matthias

Servus,

Manuel und Ich waren am Sonntag beim Dreiländergiro in Nauders am Start.

Start war um 6:30 Uhr in Nauders bei strahlendem Sonnenschein.

Von Anfang an fuhren wir ein sehr hohes Tempo über den Reschenpass in Richtung Stilfserjoch.

Gefühl in den Beinen war bei Beiden von uns super. Das Stilfser Joch bewältigten wir in einer super Zeit von 1 Stunde und 45 Minuten. Nach der schnellen Abfahrt folgte sofort der nächste Anstieg den Ofenpass hinauf.

Bei den Wetter machte der Ofenpass seinem Namen alle Ehre… wir kamen ganz schön ins Schwitzen. Ich war froh, als wir die Passhöhe erreicht hatten und in die Abfahrt gehen konnten.

In der Abfahrt erwischten wir eine starke Gruppe mit der wir auch den Gegenanstieg in einem wahnsinns Tempo geradezu hinauf geflogen sind.

Nun ging es noch ca. 60 Km mit einem Schnitt von 40 bis 45 km/h über welliges Gelände in Richtung Norbertshöhe. Ich hatte auf den letzten Kilometern schon leichte Probleme an manchen Anstiegen der Gruppe zu folgen, da mein Oberschenkel anfingen zu krampfen.

An der Norbertshöhe angekommen fuhren Manuel und Ich den ersten Anstieg noch zusammen. Doch leider wurden die Krämpfe in meinen Oberschenkeln nicht besser und ich musste Ihn ab der Hälfte ziehen lassen.

Manuel kam mit einer Zeit von 6:25:06 in Nauders ins Ziel. Ich verlor auf den letzten Metern 40 Sekunden und fuhr mit einer Zeit von 6:25:46 durchs Ziel.

Wir sind mit dem Ergebnis super zufrieden und stolz eine Zeit von unter 6:30 gefahren zu sein. Hätte echt nicht besser laufen können.

Jetzt wird erst einmal schön regeneriert, bevor es dann mit den Nächsten Rennen weiter geht.

Bis bald,

Manuel & Matthias

Berchtesgadener Land Radmarathon

13 Jun 2010 | by Matthias

Heute Standen 191 km und 3500 Hm beim Berchtesgadener Land Radmarathon auf dem Rennplan.

Vom Chiemgau Biking Road Team waren Matthias Detter und Ich am Start :-)

Mein Ziel für das Rennen war eine Zeit von ca. 6 Stunden und 30 Minuten.

Gestartet wurde um 7:30 Uhr in Bad Reichenhall … auf der Strecke mussten drei größere Berge überwunden werden.

Zweimal das Hochschwarzeck und einmal das Roßfeld mit 1000 Hm.

Schon am ersten Berg hatte ich größere Probleme mit meiner Schaltung, da der Umwerfer mir beim Herunterschalten die Kette des öfteren über das kleine Kettenblatt warf. Resultat war, dass ich den Anschluss an die Gruppe mit der ich unterwegs war verloren habe und dadurch wertvolle Zeit und Kraft liegen ließ.

Am Ende wurde es der 127. Platz mit einer Zeit von 6 Stunden und 32 Minuten.

Noch einmal vielen Dank an den Veranstalter und all die fleißigen Helfer für das super organisierte Rennen. Verpflegung, Streckenmarkierungen und Straßensperren waren absolut perfekt :-)

Das Chiemgau Biking Road Team wir auch im kommenden Jahr gerne wieder am Start sein.

Und zum Schluss noch ein paar schöne Bilder :-)

Servus,

Matthias

Erler Bergrennen Platz 6

12 Jun 2010 | by Matthias

Heute war ich am Start beim Erler Bergrennen. Ich wollte das Rennen nutzen um meine Form nach meiner einwöchigen Zwangspause durch eine Erkältung zu testen.

Gestartet wurde neutralisiert am Sportplatz in Erl. Nach ca. 3 km wurde das Rennen freigegeben.

Ich hatte Anfangs Probleme das hohe Tempo mitzugehen. Doch schon nach den ersten Rampen konnte ich meinen Rythmus finden und mich nach und nach wieder an die Spitze heran kämpfen.

Am Ende bewältigte ich die Stecke von 7,8 km und 550 Hm mit einer Zeit von 24 Minuten und 23 Sekunden.

Mein Puls war noch etwa 10 bis 15 Schläge zu hoch aber ansonsten passt die Form schon wieder ganz gut :-)

Morgen früh gehts zum Berchtesgadener Land Radmarathon. Dort stehen 191 km und 3500 Hm auf dem Plan.

Weitere Bilder unter www.sportfotos-andre.at

Bis bald,

Matthias

Sponsoren