Suche
powered by

Einträge aus der Kategorie ‘Fahrer Blogs’

Rund um Köln

10 Apr 2012 | by m.durlak

Servus,

erstes Rennen in 2012 – viel Erfahrung gewonnen…!

Los ging´s um 09:15 Uhr bei Nieselregen und 6 Grad! Ich war zwar gut "eingepackt", aber auf 127 km und rund 1200 hm hätte es gerne auch eine wasserdichte Schicht mehr sein dürfen….!

Das Rennen lief bis KM 70 sehr gut für mich, konnte mit der Spitze über die ersten 4 Anstiege gut mithalten. Hab aber vorher schon ziemlich gefroren und auch ein bisschen zu wenig gegessen & getrunken – keine gute Kombi. Am nächsten Anstieg konnte ich noch mitgehen, aber oben war auf einmal keine Kraft mehr da – und die Spitzengruppe weg. Die letzten 57 km waren dann nur noch Qual… konnte weder die Trinkflasche halten noch in die Trikottasche greifen, da meine Finger zu steif waren….

Am Ende hat es aber doch noch zu Platz 119 Gesamt und AK 47 gereicht, von über 700 Startern! Form passt, dass nächste Mal mit Regenjacke und mehr Essen…

In zwei Wochen geht´s mit Wasti & Matthias in Cadolzburg zur Sache, bis dahin ist der Frühling bitte voll da ;-)

Bis denne, Manuel

Leistungstest

23 Mrz 2012 | by m.durlak

Servus,

heute war der erste Leistungstest in dieser Saison an meinem Hausberg !

Ergebnis: BESTANDEN ;-)

2010 in Hochform:            3:10 min.

2011 Frühjahr:                 2:55 min.

2011 in Hochform:            2:30 min.

2012 heute:                    2:25 min.

Sehr gut, so kanns weiter gehen! Muss der Frühling sein ;-)

Und die Pumpe läuft auch auf Hochtouren…. dachte die HF max wird im Alter niedriger….!

Bei nächster Gelegenheit kommt dann ein Test über ca. 8 min – mal guggen wie es da läuft!

Beste Grüße

Manuel

Trainingslager erfolgreich beendet !

04 Mrz 2012 | by m.durlak

Servus,

der zweite Dreierblock ist geschafft – auch wenn das Wetter wirklich enttäuschend war….. nix wars mit den vorausgesagten zweistelligen Plusgraden…..

War deshalb noch 2 mal mit dem MTB unterwegs, aber am Samstag konnte ich endlich auf Rennrad steigen ;-) Insgesamt konnte ich knapp 30 Stunden trainieren und bin mir sicher, dass die Form nun steil nach oben geht ;-)

Ab nächsten WE stehen dann schon die intensiven Einheiten für die Vorbereitung für Rund um Köln bevor!

Bis denne, Manuel

Trainingslager

28 Feb 2012 | by m.durlak

Servus!

Auch dieses Jahr bin ich wieder zuhause im Trainingslager – es hat sich leider keine Reisemöglichkeit in den Süden ergeben… aber der Wettergott hat ja ein bisschen Mitleid mit mir, ab Mitte der Woche sollen die Temperatur zumindest zweistellig werden ;-)

Den ersten 3er-Block habe ich seit heute hinter mir, konnte sogar 3-4 Stunden täglich auf dem MTB fahren! Anfangs hat es vom Wetter eher noch nach Rollentrainingslager ausgesehen………

Im zweiten Block werden ich versuchen auch mal auf´s Rennrad zu kommen und den ein oder anderen Berg zu fahren.

Bin dieses Jahr schon recht bald dran, da ich am 08.04. 2012 bei Rund um Köln in die Saison starten möchte – und da stehen gleich mal knallharte 127 km auf dem Programm! Danach geht´s weiter mit dem Frühjahrspreis in Cadolzburg und Eschborn-Frankfurt.

Bis denne, Manuel

Kampenkönig und Rosenheimer BikeandSnow Cross GrandPrix

15 Nov 2011 | by m.durlak

Servus!

Nach dem Sommer ist es etwas ruhig um´s Chiemgau Biking Road Team geworden….! Von Hausbau / Hochzeit bis Arbeitsstress / Krankheit hat uns leider zu vieles vom Radln abgehalten… Zum Ende der Saison haben wir uns aber nochmal mit mehr oder weniger “intensiver Vorbereitung” aufgerafft ;-) dafür mit gutem Erfolg:

Ende September waren wir beim Kampenkönig am Start:
Sebastian        Platz 12
Matthias J.       Platz 16
Manuel            Platz 18

Letztes WE dann der Rosenheimer BikeandSnow Cross GrandPrix:

Manuel            Platz 16
Matthias J.       Platz 17

Jetzt ist erstmal Pause angesagt ;-) Anfang Januar gibts dann einen kleinen Saisonrückblick und natürlich den Ausblick für das Jahr 2012 !!

Bis denne,
Matthias, Sebastian, Matthias und Manuel

Platz 1 und 2 beim Ameranger Radbiathlon

21 Aug 2011 | by m.detter

Heute waren Matthias Jahnel und ich beim 1. Ameranger Radbiathlon und brütender Hitze am Start.

http://radbiathlon.de/

Die Veranstaltung fand in und rund um die Kiesgrube der Fa. Kerstens statt. Der 4 km lange Rundkurs beinhaltete nahezu alle Streckenbeschaffenheiten. Von Kies und Kieswellen (ähnlich BMX-Strecken), bis hin zu Asphalt, Wald- und Wiesentrails, Bachdurchquerung und schlammigen Singletrails. Die Fahrtechnik-Trainings von Chiemgau-Biking waren hierfür seeehr hilfreich… ;-) Danke Markus!

Gestartet wurde in 1min-Takt. Es galt 3 Runden zu fahren und 2mal im Liegen mit den neu entwickelten Laser Biathlon System der Fa. HoRa Systemtechnik Gmbh  zu schießen. Pro Fehlschuß bekam man 1 Strafminute zur Radzeit hinzu.

Für mich war das Rennen nach der ersten halben Runde erstmal zu Ende. Bei der Trailauffahrt hat sich ein Ast an meinem Schaltauge verkeilt und mein Schaltwerk abgerissen…

Matthias Jahnel konnte seine derzeiteige super Form voll nutzen und fuhr die schnellste Radzeit des Tages. Lediglich beim Schießen lief es für ihn nicht perfekt… So dass er am Ende 7 Fehlschüsse hatte –> 7 Strafminuten! Ein Durchschnittspuls von 183 (bei 182 Maximalpuls) belegt auch nochmal die anspruchsvolle Radstrecke.

Ich ging dann schließlich mit dem MTB von meiner Freundin als letzter Starter nochmals auf die Strecke. Nachdem ja meine Kondition momentan nicht die Beste ist, legte ich meine Hoffnung auf das Schießen. Mit 2 Fehlschüssen hat das dann auch ganz gut funktioniert. Und ein Focus-Hardtail ist ja schon von alleine schnell… ;-)

Matthias Jahnel hatte eine Radzeit von 30min 49sec + 7 Strafminuten beim Schießen –> 37:49

Ich war pro Runde 1min langsamer, also 33min 51sec aber konnte diesen Rückstand jedoch beim Schießen mit nur 2 Strafminuten ausgleichen –> 35:51

In der Expert-Wertung belegten wir damit Platz 1 und 2.

Nochmals vielen Dank für die perfekte Organisation und Durchführung dieses ersten Radbiathlons!

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Matthias

Weitere Bilder und Videos folgen!

Kühtai Bergkaiser

15 Aug 2011 | by m.detter

Eigentlich wollten wir dieses Wochenende die Tour de Hesselberg gewinnen… Der Plan war, als Team vom Hauptfeld auszureissen um somit vor dem Schlußanstieg genügend Vorsprung zu haben. Eine Nierenbeckenentzündung von Manu und ein Auslandsaufenthalt von Wasti durchkreuzten jedoch unsere Pläne.

Matthias Jahnel und ich haben uns daher kurzfristig entschieden, den Kühtai Bergkaiser zu fahren, da wir zu zweit wenig Erfolgs-Chancen bei der Tour de Hesselberg sahen…

Wetter und Organisation waren Perfekt. Die Strecke ist 36,5km lang und hat einen Höhenunterschied von 1450hm. Die Strecke führt vom Innsbrucker Landestheater über – Kranebitten – Zirl – Kematen – Sellrain – Gries im Sellrain – St. Sigmund – bis zum Zielort Kühtai. Die ersten flachen 11km werden durch ein Führungsfahrzeug kontrolliert (mit 25km/h) gefahren. Kurz vorm Anstig wird das Rennen freigegeben.

Die ersten paar Kilometer konnte ich noch mit Matthias Jahnel mithalten und musste dann bei den ersten steileren Passagen abreissen lassen (Mein Trainingszustand ist dieses Jahr aufgrund beruflichen Gründen miserabel…). Bis zur langen 16%-Rampe bei der Hälfte des Berges hatte ich gute Beine … danach spürte ich dann das fehlende Training, so dass ich nach ca. 2h 16sec als 16.(AK) ins Ziel kam.

Bei Matthias Jahnel lief es viel besser als die letzten Jahre und er konnte sich auf den letzten Kilometern noch von seiner Gruppe absetzen. Trotz einiger vorangegangen Attacken hatte er am Schluß die Nase vorn und einen Puls von 198 auf der Ziellinie… ;-) Leider hat sein Transponder nicht funktioniert, so dass keine genaue Laufzeit vorliegt. Platzierung sollte aber ungefähr bei Platz 10 (AK) und 1h47min sein.

Vielen Dank an Walter Andre für die super Bilder! (www.sportfotos-andre.at)

Bis bald!

Matthias

Sieben Seen Cross

04 Aug 2011 | by m.durlak

Servus,

um den nicht vorhanden Sommer zu überbrücken bin ich letzte Woche mit ein paar Freunden zu einer sehr geilen MTB-Tour aufgebrochen.

Zwar stand diesmal klar der Spass im Vordergrund, aber bei den fast 400 km und 12000 hm konnte ich auch ein wenig an meiner Form arbeiten ;-)

Ein paar Pics findet ihr hier:

Sieben Seen Cross

Jetzt freu ich mich auf das Rennen am Hesselberg!

Ciao Manuel

Bayrische Bergmeisterschaft

02 Aug 2011 | by Matthias

Sonntag bin ich bei der Bayrischen Bergmeisterschaft am Sudelfeld gestartet. Die Strecke führt über 15km und 1000 Hm von Brannenburg über die Rosengasse hinauf bis zur Speck-Alm im oberen Sudelfeld.

Das 30 Köpfige Fahrerfeld war mit sehr starken Fahrern besetzt. Anhand meines sehr guten 7. Platzes vom Letzten Jahr war ich zuversichtlich dieses Jahr unter die Top 5 fahren zu können.

Leider konnte ich meinen Erwartungen nicht gerecht werden. Schon kurz nach dem Start wurde ein sehr hohes Tempo eingeschlagen, was zur Folge hatte das sich schon im unteren Teil eine Spitzengruppe mit ca. 12 Fahrern vom Haufpfeld absetzen konnte.

Ich konnte mich bis zur Rosengasse in der Spitzengruppe behaupten, dann musste ich aber schmerzlich feststellen, dass mein bis dahin eingeschlagenes Tempo viel zu hoch war. Im Oberen Sudelfeld wurde ich immer weiter nach hinten durchgereicht.

Aber nach dem Rennen ist bekanntlich vor dem Rennen :-) Solche Tage gibt es ja leider auch… Diese Woche lass ich es jetzt ein bisschen Ruhiger angehen um mich zu regenerieren und den Kopf für die nächsten Rennen der Saison frei zu bekommen.

Weiter geht es übernächste Woche mit der Tour de Hesselberg, bei der das gesamte Chiemgau Biking Road Team am Start sein wird.

Wenn alles nach Plan verläuft sollten wir dort als Team gute Chancen auf ein Top Ergebnis haben.

Bis bald,

Matthias

Racing in the rain ;-)

25 Jul 2011 | by Matthias

Trotz widrigster Witterungsverhältnisse hatte ich mich entschlossen letzten Mittwoch bei der Landesmeisterschaft im Bergzeitfahren von Bayrischzell auf den Sudelfeldsattel zu starten.

Im Nachhinein war ich froh dass ich gestartet bin und meinen Inneren Schweinhund überwinden konnte ;-)

Platz 4 und trotz extremer Regenfällen, 5 Grad und Bachartigen Bedingungen auf der Strasse konnte
Ich meine Zeit vom Vorjahr um eine Minute verbessere :-)

Am kommenden Wochenende geht es jetzt mit der Bayrischen Bergmeisterschaft weiter.

Letztes Jahr wurde ich dort 7. Ziel für dieses Jahr ist es unter die Top 5 zu fahren.
Wenn ich das schaffe wäre das ein Riesenerfolg.

Bis bald,
Matthias

Sponsoren